Aktuelles

Surfen mitten in Stuttgart

Surfen mitten in Stuttgart

Stellt euch mal vor: Ihr wart letzten Sommer zum Surfen auf den Philippinen, in Frankreich oder auf Hawaii. Und es war genial! Was, wenn wir euch sagen, dass ihr bald auch hier in Stuttgart surfen könnt? Wie das gehen soll? Erklären wir euch!

Volker Sellmeier, Stuttgarter Ingenieur hat nach seinem Studium die Idee, eine Surferoase nach Stuttgart zu bringen. In München hat das Konzept der Surferwelle mitten in der Stadt schon seit über 30 Jahren Tradition und ist für Wellenreiter eine tolle Möglichkeit in der eigenen Heimat auf das Surfbrett zu steigen. Mitte 2015 gründet Sellmeier eine Facebookseite mit dem Namen „Neckarwelle“, um der Stuttgarter Community das Konzept näherzubringen und zu testen, wie groß das Interesse in der Schwabenhauptstadt überhaupt ist. Und das Interesse ist groß! Mit einem mittlerweile achtköpfigen Team reicht er das Konzept Anfang 2017 beim Bürgerhaushalt der Stadt Stuttgart ein und trifft auf große Resonanz. Seitdem verbreitet sich die Idee immer mehr.

Aber wie soll das Ganze gehen? Und vor allem: wo? Wegen der benötigten Strömung wurde als Standort der Nebenarm des Neckars an der Neckarinsel in Untertürkheim ausgewählt. Hier möchte Sellmeier den Neckar erlebbar machen. Eine kleine Terrasse bietet Zuschauern die Möglichkeit zum Verweilen und bietet Surfern zudem über zwei schmale Stege den Zugang zur Neckarwelle. Laut Volker Sellmeier sind sowohl die Wasserbedingungen, als auch die günstige Verkehrsanbindung an dieser Stelle ideal. Auch können Besucher die umliegenden Parkplätze benutzen. Das Besondere an der Surferwelle: Sie soll verstellbar sein. Somit haben sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene die Möglichkeit Wellen zu reiten. Der Bezirksbeirat Untertürkheim hat bereits am 11.07.2017 einstimmig für das Projekt gestimmt.

Momentan befindet sich das Team um Sellmeier in der Phase der Planung und der Machbarkeitsstudie: Welche Gutachten müssen erstellt werden? Welche Lebewesen befinden sich in dem Gebiet? Wie sind die Randbedingungen? Welche Firmen werden an dem Projekt beteiligt? Bekommt die Neckarwelle dann ihr „ja“ vom Gemeinderat und weiteren Beteiligten, so kann der Bau im Jahr 2020 beginnen. Und vielleicht wird Stuttgart neben der Schwabenmetropole auch noch zum Top Surfspot!

Wir drücken Volker Sellmeier und seinem Team die Daumen und wünschen gutes Gelingen!

 

Redaktion: Diana Birk

Bilder: Neckarwelle (http://www.neckarwelle.de/ )

Teile diesen Artikel: