Wetter | Stuttgart
3,8 °C

Esslinger Zwiebelfest

Esslinger Zwiebelfest

Elf Tage, sieben Wirte und zahlreiche schwäbische Leckereien: in ihren Lauben vor der historischen Stadt- und Burgkulisse auf dem Marktplatz präsentieren Esslinger Wirte auf dem 32. Zwiebelfest vom 3. bis 13. August vielfältige Köstlichkeiten aus Küche und Keller. Das umfangreiche und attraktive Angebot reicht von schwäbischen Spezialitäten, deftigen Schmankerln bis hin zu frischgezapftem Bier, einem sommerlichen Viertele aus den Esslinger Weinbergen oder edlem Sekt aus Esslingen.

Der Name des Events beruht auf einer Sage: im Mittelalter soll eine Esslinger Marktfrau den in einer Verkleidung getarnten Teufel auf dem Marktplatz erkannt und vertrieben haben. Als er einen Apfel verlangt hatte, durschaute sie ihn an seinem Pferdefuß und dem Schwefelgeruch. Anstatt eines Apfels reichte sie ihm eine Zwiebel. Der Teufel biss hinein und schrie: „Das sollen eure Äpfel sein? Spott über euch Esslinger! Zwiebel sind es, scharfe Zwiebel. Deshalb sollt ihr künftig nicht mehr Esslinger heißen, sondern Zwiebeln.“ Auch heute noch nennt man die Esslinger Bewohner nach dieser Sage „Zwieblinger“.

Die Festlichkeiten starten täglich um 11 Uhr und sind geöffnet bis 23 Uhr, am Freitag und Samstag bis 24 Uhr. Auf dem Programm steht so einiges: so ist am Donnerstag, den 9. August Trachtentag, begleitet vom Radiosender „Die NEUE 107.7“. Jeder Gast, der zwischen 16 und 20 Uhr in Dirndl oder Lederhosen erscheint, erhält ein kostenloses Begrüßungsgetränk. Beim Maßkrugstemmen und Maßkrugschieben können Gäste tolle Preise gewinnen. Am Samstag, den 11. August gibt es die große, traditionelle Zwiebelfest-Party im Joe Peñas in Esslingen.

 

Bilder: Rainer Hauenschild/Zwiebelfest

Redaktion: Diana Birk

Teile diesen Artikel: