Wetter | Stuttgart
5,8 °C

625 Jahre Bad Cannstatter Markt

625 Jahre Bad Cannstatter Markt

Am Samstag, den 22. September, feiert der Cannstatter Markt von 7 bis 13 Uhr mit einem Fest und kulinarischen Köstlichkeiten sein 625 jähriges Bestehen. An diesem Tag sorgen verschiedene Aktionen und Angebote für ein besonderes Markterlebnis. Unter anderem serviert Koch Johannes Guggenberger eine leckere Kürbissuppe mit Croutons im Brotteller für den guten Zweck: Der gesamte Erlös der Aktion geht an die Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V. in Stuttgart.

Der ursprüngliche Markt spielte sich damals in Bad Cannstatt wahrscheinlich vor und zwischen der Stadtkirche und dem Alten Rathaus ab. Der heutige Platz entstand erst in den letzten 120 Jahren, nachdem bestehende Häuser hinter dem Alten Rathaus abgebrochen wurden. Anfang des 19. Jahrhunderts veranstaltete Bad Cannstatt drei Vieh- und Krämermärkte sowie zwei Wochenmärkte und 1818 wurde dann von König Wilhelm I. das Landwirtschaftliche Fest, beziehungsweise das Volksfest, gestiftet. Damit war einer der Bad Cannstatter Jahrmärkte aus Platzgründen an den Wasen gebunden, was auch heute noch so praktiziert wird.

Am Samstag findet von 10.30 Uhr bis 10.45 Uhr außerdem ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Marktplatz statt. Weitere tolle Aktionen, wie ein großes Glücksrad mit tollen Preisen runden die Veranstaltung ab. Der Wochenmarkt in Bad Cannstatt wird dienstags und donnerstags mit kleineren Aktionen, samstags mit einer größeren Veranstaltung jeweils in der Zeit von 7 bis 14 Uhr, bzw. am Samstag bis 13 Uhr abgehalten.

Weitere Informationen: Märkte Stuttgart

 

Bild: Stuttgarter Wochenmärkte

Redaktion: Diana Birk

Teile diesen Artikel: