Wetter | Stuttgart
1,1 °C

Die schönsten Feuerwerkfestivals 2017

Die schönsten Feuerwerkfestivals 2017

Durch Essensstände schlendern, Live-Musik lauschen und ein Lichterspektakel am Himmel genießen – Feuerwerkfestivals sind das perfekte Event für warme Sommertage. Dein Stuttgart präsentiert die schönsten Feuerwerkfestivals in Stuttgart und Umgebung.  

 

1.7.2017 – Musikfeuerwerk im Blühenden Barock

Vor der Kulisse des Residenzschlosses in Ludwigsburg findet nach Einbruch der Dunkelheit ein fast 20-minütiges Musikfeuerwerk statt. Die Parkanlage wird bereits bei Dämmerung mit Lampions beleuchtet und lädt zu einem stimmungsvollen Spaziergang ein.

 

8.7.2017 – Stuttgarter Lichterfest im Höhenpark Killesberg

Die Besucher des Stuttgarter Lichterfests erwarten im Höhenpark Killesberg verschiedene Live-Konzerte, eine Lasershow sowie ein Musikfeuerwerk. Außerdem sind zahlreiche Essenstände geboten, die zum Schlemmen einladen. Lampions und Lichtinstallationen schmücken bei Einbruch der Dunkelheit den Park. Für Kinder gibt es unter anderem eine Hüpfburg, ein Bungee-Trampolin, einen Abenteuerspielplatz.

 

5.8.2017 – Pyro Games – Duell der Feuerwerker im Tripsdrill

Im Erlebnispark Tripsdrill in Cleebronn, bei Ludwigsburg, verzaubert das Feuerwerkfestival Pyro Games am 5. August den Himmel. Das Lichtspektakel ist als Wettkampf ausgelegt, bei dem preisgekrönte Feuerwerker gegeneinander antreten. Außerdem gibt es Livebands und eine Lasershow. An einer kleinen Auswahl an Essenständen werden Flammkuchen, Würstchen und anderen Leckereien angeboten.

 

18.8. bis 20.8.2017 – Flammende Sterne Ostfildern

Bei den „Flammenden Sternen“ im Scharnhauser Park Ostfildern wird der Himmel drei Tage lang erleuchtet, wenn die besten Pyrotechniker aus der ganzen Welt gegeneinander antreten. Ein Spektakel, das zu den besten Feuerwerkfestivals des Jahres zählt. Dieses Jahr zeigen Mexiko, Deutschland und Australien ihr Können. Auf dem Rahmenprogramm stehen Livemusik, Feuerartisten, Tänzer, Heißluftballons, Gastronomie und kleine Marktstände. Es lohnt sich daher früher zu kommen, um das umfangreiche Rahmenprogramm voll auszukosten.

 

Text: Nadine Hammele

Bilder: Isabell Munck (Stuttgarter Lichterfest), Blühendes Barock, Nadine Hammele

Teile diesen Artikel: